Themen

 

Texte als PDF | Hilfe zu PDF-Dateien

 
 

 

1. Vorträge 

  • Ist Leiden sinnlos? – Vom „Warum“ zum „Wozu“

Häufig sind es Leiderfahrungen, die uns am Leben (ver-)zweifeln lassen, weil sie unseren Anspruch auf Glück und Wohlergehen frustrieren. Wir meinen dann oft, auf der Schattenseite des Lebens zu stehen. Es kann aber auch anders sein. Häufig liegt gerade in den negativen Erfahrungen des Lebens der Keim zu einem veränderten Selbstverständnis und einem neuen kreativen Aufbruch.

  • „Ich bin, was ich geworden bin, und ich bin viel mehr“ – Die Freiheit hinter den Grenzen

Oft geben wir uns mit dem zufrieden, was wir sind und in unserem Leben bewirken. „So bin ich nun mal“, sagen wir dann und halten die Konturen unseres Selbstbildes für der Weisheit letzten Schluss. Dabei übersehen wir, dass es jenseits unserer Grenzen noch weiter geht. Im Betreten des persönlichen Neulands liegt oft der Schlüssel für bereichernde Lebensperspektiven. 

  • Von der Freiheit loszulassen

Eigentlich ist das Öffnen der Hand mit weniger Kraftanstrengung verbunden als die Schließung. Dennoch halten wir Menschen die Dinge unseres Lebens lieber fest als sie loszulassen. Damit widersetzen wir uns jedoch einem der wichtigsten Lebensprinzipien – dem Fluss, der Bewegung. Wie kann es gelingen, Sicherheit und Identität im eigenen Leben zu erfahren, ohne auf stützende Äußerlichkeiten zurückzugreifen? 

  • Was ist der Mensch?

Dies ist eine der ältesten Fragen der Menschheit. Und immer noch ist sie hochaktuell, weil stets ungewiss und umstritten. Wohl gibt es eine Antwort, doch muss sie von jedem einzelnen höchstpersönlich gefunden werden. Der Sinn des Lebens ist immer eine persönliche Entdeckung, die nicht von außen vorgegeben werden kann. Es gibt jedoch in allen Kulturen Wegweiser, die eine bestimmte Richtung vorgeben. 

2. Seminare

  • Leben spüren

Im Zuge unserer Entwicklung haben wir gelernt, uns nach äußeren Vorgaben zu richten. Wir vertrauen dem, was andere sagen und richten uns an gesellschaftlichen Traditionen und Weltanschauungen aus. Dabei verlieren wir häufig den Kontakt zu unserer ganz persönlichen Wahrheit. Gerade hier jedoch, in unserer eigenen Mitte, entspringt der Fluss des Lebens. Es lohnt sich deshalb, ihr nachzuspüren.

  • Finde Deinen Weg

In einer Zeit, in der  gesellschaftliche Normen immer weniger verbindlich werden, ist der Einzelne stark auf sich selbst verwiesen, wenn es um den Aufbau einer ganzheitlichen Identität geht. Was macht sinnvolles Leben aus? Was gehört dazu? Wie kann man seinen eigenen Lebenssinn entdecken und fördern bei gleichzeitigem Zugeständnis an die ganz anderen Lebensentwürfe unserer Mitmenschen? 

 

  • Grundkurs Spiritualität

Mit dem Verlust von gesellschaftlichen Sinnvorgaben (Tugenden, kirchliche Moral) hat sich ein Vakuum gebildet, das von materialistisch-technologischen Alternativen (Erfolg, Genuss) nur schwer ausgeglichen werden kann. Dies wirft die Frage auf: Ist Spiritualität wirklich eine abgedroschene Vokabel, oder steckt vielleicht doch mehr dahinter als bisher vermutet wurde?

  • Ins Innere der Dinge schauen

Wir bleiben im Leben in vielen Bereichen häufig an Oberflächlichem haften. Damit verkürzen wir unsere Sicht der Dinge jedoch zum Teil sehr massiv. Hinter dem Vordergründigen verbergen sich gewöhnlich noch viele unbekannte, aber faszinierende Facetten. Es ist wie mit dem Eisberg, der auch nur einen kleinen Teil seiner Pracht offen legt. Erst die vertiefte Wahrnehmung führt zu einem ganzheitlichen Verständnis.

 
 

Texte als PDF | Hilfe zu PDF-Dateien